8/27/2014

Back to School - #2 "Buchtipp"


Hallo meine Lieben! 

Ich - fast schon aufopfernd für meinen Blog (*dramatische Musik im Hintergrund*) - habe mir heute extra den Wecker gestellt (auf 7:30 Uhr, gegen 8:15 Uhr bin ich dann endlich aus dem Bett gekommen - geht das noch jemandem so oder bin ich da allein?), um heute extra früh einen Blogpost zu verfassen, bevor ich mich an den restlichen Tag stürze. Und ja, ich bin mir bewusst, dass zwei Mal "extra" in einem Satz einen Touch von Werbung für dieses ungesunde Zuckerwasser, was die Firmen einem als "Sportgetränk" verkaufen wollen, hat (Mit einem Spruch wie: "Für den EXTRA Kick" - und dann explodiert ganz beiläufig ein Berg im Hintergrund. Ich gehöre eindeutig in die Werbebranche... xD).

Aber wie auch immer... Ich hatte gestern einen totalen Durchhänger und das 16-jährige Teenager-Mädchen, was ich nunmal bin, hat daraufhin diversen Klischees alle Ehre gemacht und Sex And The City 2 (den 1. Teil hab ich noch verliehen, was der einzige Grund ist, warum ich den nicht auch noch geschaut habe) angeschaut und anschließend im Internet die TeenVogue gelesen, statt den eigentlich geplanten Blog-Eintrag zu schreiben. Aber ich bin (mehr oder weniger) ausgeschlafen und endlich mehr mehr als weniger ausgeglichen und hole das nun nach.

Und nach dieser mörderisch langen Einleitung kommen wir auch endlich zum eigentlichen Thema: Meinen ersten "Buchtipp" in dieser Reihe. Ich schreibe extra nicht "Rezension", weil es wirklich nur ein "Tipp" und keine ausführliche Erörterung des Buches und Vorstellung des Autors ist.


Mein Tipp heute: Vokabeltaschenbücher
Ich schicke euch nun extra kein spezifisches Taschenbuch mit, da es einfach zu viele für zu viele Schuljahre und zu viele Fächer gibt.

Ich besitze ein Vokabeltaschenbuch für die 9. Klasse und für die 10. Klasse in Englisch. Habe diese Dinger letztes Jahr entdeckt, zur Probe bestellt und war anschließend ziemlich begeistert. Ich muss dazusagen, dass ich ein Vokabellern-Hasser bin. Ich lerne einfach nicht gern Vokabeln. Ich mag es nicht. Nicht mal ein bisschen. Aber mir ist es - komischerweise - mit diesen Taschenbüchern ein bisschen leichter gefallen. Ich werde im Laufe der Woche noch einen Eintrag über Lerntips schreiben, aber im Zuge dieser Empfehlung nehme ich mal einen vorher: Dinge, vor denen ihr euch gern drückt, 10 Minuten am Tag machen. Das kann Sport sein oder - wie in meinem Fall - das Lernen von Vokabeln. Schaut auf die Uhr, plant genau 10 Minuten zu lernen ect. und wenn die 10 Minuten vorbei sind, habt ihr die Wahl entweder weiter zu machen oder aufzuhören. Es wird euch viel leichter fallen, weiterzulernen, wenn ihr erst einmal angefangen habt (den genau der Anfang ist ja immer das Schwere, oder?) und wenn ihr nicht weiterlernt, habt ihr 10 Minuten gelernt und das ist besser als nichts.
Und genau für diese Methode des Lernens (durch die ich immerhin ohne Zwang und relativ einfach fast zwei komplette Lektionen im Englischvokabeln gelernt habe - und das ist nicht wenig) sind Vokabeltaschenbücher perfekt geeignet. Oder wenn ihr auf dem Weg zur Schule lernen wollt. Die Taschenbücher sind sehr leicht und praktisch klein. Ihr müsst euch nicht permanent mit dem Englischbuch abschleppen und ich finde persönlich, dass man sich mit den weniger Vokabeln auf den kleineren Seiten leichter Ziele setzen und später freuen kann, wenn man diese erreicht hat. Das motiviert noch mehr und so kommt ihr vorwärts.

Die Taschenbücher, die ich besitze, liegen im Preis bei 5,75 € - kosten also nicht die Welt, wenn ihr sie ein ganzes Schuljahr auch wirklich benutzt und sie nicht nur als schöne Buchdeko im Schrank verstauben. Meiner Meinung nach lohnen sich die kleinen Bücher auf jeden Fall und wer sie auch für sich entdecken konnte oder bereits entdeckt hat, kann ja seine Meinung dazu in den Kommentaren lassen.

Liebe Grüße,
Antonia 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke, dass ihr durch eure Kommentare aktiv zum Training von Antonias Sprunggelenken beitragt. Sollte sie nach eurem Kommentar länger nichts posten, liegt es nahe, dass sie sich beim Rückwärts-Flick-Flack nach dem Entdecken einen Wirbel ausgerenkt hat.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...